Heilstollen Aalen - Besucherbergwerk Tiefer Stollen

Heilstollen Aalen

Tief durchatmen bei Liegekuren unter Tage.

Saison 2018: vom 27. März bis 4. November

Heilstollen Aalen
(© Peter Schlipf)

Der Tiefe Stollen in Aalen-Wasseralfingen wird seit 1989 auch für die Behandlung von Patienten mit Atemwegserkrankungen genutzt. Die Heilstollentherapie ist besonders gut geeignet für Patienten mit Asthma bronchiale, chronischer Bronchitis, allergischen Nebenhöhlenerkrankungen, Heuschnupfen und Neurodermitis.

Der Kurbetrieb Aalen ist Mitglied des Deutschen Heilstollen Verbands
(© Heilstollen-Verband)

Auch bei Pseudo-Krupp der Kleinkinder oder bei keuchhustenkranken Kindern, die sich nicht mehr in der ansteckenden Phase befinden, empfiehlt sich eine entsprechende Behandlung.

Der Heilstollen befindet sich in einem eigens dafür eingerichteten Bereich des früheren Eisenerzbergwerkes. Dort stehen 30 bequeme Liegen für Sie bereit.

Therapieeinrichtung

Eine der beiden Therapiehallen unter Tage ist mit Tischen, Stühlen und bequemen Therapieliegen für Kinder und Jugendliche ausgestattet, die andere Therapiehalle mit bequemen Therapieliegen dient als Ruhetherapie den Erwachsenen. Therapiegebäude mit Anmeldung, Treppenlift, Arztzimmer etc.

Heilstollen-Charakteristik

  • Mikroklima mit stabiler Luftreinheit gemäß Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Deutschen Wetterdienstes für klimatische und lufthygienische Qualitätsstandards in Heilstollen
  • nahezu völlige Staubfreiheit
  • hohe relative Luftfeuchtigkeit von ca. 98 %
  • Temperatur von ca. 11° C, ehem. Eisenerzbergwerk